U14 spielt Vereinsrekord

U14

KV Nußloch - KV SK Ubstadt      1514 – 1627

Fabio Adams 394, Angelina Sauer 413, Lars Böckle 387, Ann-Kathrin Bauer 433.

 

Mit einem neuen Mannschafts-Vereinsrekord haben unsere Jugendlichen die schwere Hürde in Nußloch erfolgreich gemeistert. Mit diesem Sieg hat man jetzt die alleinige Tabellenführung in der Spielgruppe übernommen. Besonders die zwei weiblichen Mitglieder der gemischten Mannschaft zeigten in Nußloch besondere Leistungen. Ann-Kathrin Bauer mit 433 Holz war die Tagesbeste und Angelina Sauer steuerte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 413 Holz wesentlich zum letztlich klaren Sieg bei.

Zwei Punkte, (wir haben) fertig!

DKC SK Ubstadt I – SG GH/GW Pfaffengrund I      2569 – 2406

Chantal Zorn 414, Yvonne Sauer 434, Melanie Rest/Mirjana Beck 444, Bettina Eppinger 418, Nina Raileanu 468, Sanja Mesinger 391.

 

Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste aus Pfaffengrund reichte es zum Glück für zwei Punkte. Das Spiel selbst hatte zu keinem Zeitpunkt Verbandsliganiveau. Die Glanzpunkte auf Ubstadter Seite setzte die eingewechselte Mirjana Beck die auf ihrer zweiten Bahn mit 246 Holz glänzte und dabei 104 Holz abräumte. Zuverlässig auch wieder Nina Raileanu die im Schlusspaar mit 468 Holz den Sieg im Alleingang sichern musste.

Zweite in Ettlingen ohne Chance

SG Ettlingen II – SK Ubstadt II      5572 - 5243

Jörg Böckle 886, Martin Eppinger 873, Martin Rest 836, Erhard Stritzke 905, Tobias Ebelle 871, Marco Sauer 872.

 

Arg unter die Räder kam unsere zweite Mannschaft bei ihrem Gastspiel in Ettlingen. Auf den fallträchtigen Bahnen gab es seitens der blau-weißen lediglich einen dünnen 900er durch Erhard Stritzke. Weitaus zu wenig um auch nur einigermaßen gegen die Hausherren mithalten zu können. So waren es am Ende dann auch 329 Holz die unsere Mannschaft von der SG Ettlingen trennte. Da bedarf es einer großen Leistungssteigerung will man im nächsten Spiel zu Hause gegen unsere Freunde von der SG Neulußheim gewinnen.

 

VFR Ittersbach I – SK Ubstadt III    2513 – 2472

Gerd Gabriel 409, Stefan Rothschmitt 386, Karl-Heinz Böser 401, Jonas Keller 420, Marco Dutzi 423, Thomas Keller 423.

 

In einem zeitlichen 100 Wurf Marathon Spiel das in Ittersbach auf 2 Bahnen über 4 ½ Stunden dauerte unterlag unsere Dritte gegen die Gastgeber mit 41 Holz. Eigentlich unzumutbar in der heutigen Zeit. Die Gastgeber hatten mit Andreas Armbruster den überragenden Spieler in ihren Reihen. Mit seinen 459 Holz trug er wesentlich zum Sieg seiner Mannschaft bei. Auf Ubstadter Seite konnten Marco Dutzi mit 433 Holz und Thomas Keller mit 423 Holz mithalten.

 

SK Ubstadt IV – Olympia Nußloch III      1699 - 1673

Karl-Heinz Schneider 413, Germano Adams 430, Thomas Bertsch 451, Jürgen Assmann 405.

 

Für einen kleinen Lichtblick im sonst trüben blau-weißen Wochenende sorgte unsere Vierte Mannschaft die in einem spannenden Spiel gegen die dritte Mannschaft von Olympia Nußloch die Oberhand behielt. Germano Adams mit 430 und Thomas Bertsch mit 451 waren die Garanten für den Erfolg.

Jugendmannschaften gewinnen

U10

KV SK Ubstadt – KV Neulußheim       1807 – 1341
Louis Schränkler 202/Maximilian Laier 185, Pia Böckle 480, Laura Beck 408, Niclas Schränkler 532.

 

Eine klare Angelegenheit war das Spiel unserer U10 gegen die Gäste aus Neulußheim. Herausragender und bester Spieler des Spiels war Niclas Schränkler mit 532 Holz. Pia Böckle zeigte sich auch mal wieder von ihrer Schokoladen Seite und steuerte 480 Holz zum Sieg bei.

U18

KV Nußloch – KV Ubstadt          1252 - 1566

Sebastian Etzbach 356, Sina Meschke 365, Enrique Adams 402, Jonas Keller 443.

 

Wieder einmal musste unsere U18 gegen eine in Unterzahl spielende Mannschaft antreten. Auf diese Art Spiele zu gewinnen macht keinen Spaß. Jonas Keller zeigte mit 443 Holz trotzdem wieder wies geht.

Gut gespielt und doch verloren

DKC SK Ubstadt II – Fortuna Lampertheim I       2573 – 2632

Nina Raileanu 479, Katharina Böckle 397, Mirjana Beck 423,  Gertrud Sauer 402, Ria Fe Stadtmüller 447, Nadine Kaiser 425

 

Trotz einer personellen Verstärkung konnte unsere zweite Frauenmannschaft ihr Heimspiel gegen die Gäste aus Lampertheim nicht gewinnen da diese sich mit einem neuem Auswärts Vereinsrekord im Kegelcenter präsentierten. Dank einer starken Leistung (479) durch Nina konnte man zumindest im Startpaar ein paar „Gute“ machen. Im Mittel- und Schlusspaar waren die Lampertheimer einfach einen Tick besser und gewannen verdient mit 59 Holz Vorsprung das Spiel.

Wieder knapp verloren

BW Waldhof I - DKC SK Ubstadt I      2662 - 2640

Chantal Zorn 439, Yvonne Sauer 458, Melanie Rest 441, Bettina Eppinger 436, Nina Raileanu 434, Sanja Mesinger 432.

 

Das Glück ist unseren Frauen zurzeit bei ihren Verbandsliga spielen nicht hold. Nach den beiden unnötigen Niederlagen gegen St. Leon gabs auch in Waldhof nicht den erhofften Erfolg obwohl man mit 2640 Holz ein recht achtbares Mannschaftsergebnis erzielte. Wieder spielten die Gegnerinnen im Schlusspaar im letzten Räumen die entscheidenden Neuner. Yvonne Sauer begann mit 246 Holz stark auf ihrer ersten Bahn, konnte ihr Spiel auf der zweiten Bahn aber nicht mehr ganz so erfolgreich fortsetzen, dafür Chantal mit einem 231er Durchgang. 4 Holz Rückstand und ausgeglichenes Spiel bei den Mittelpaaren. Aber wieder mehr Zählbares bei den Hausherrinnen, nicht viel aber 19 Holz waren es dann doch. Die Spielentscheidung musste also auch in Waldhof im letzten Spieldrittel fallen. Immer noch 7 Holz Rückstand vor dem letzten Durchgang im Schlusspaar – nicht gut für die Nerven der Fans. Ständiger Führungswechsel dann mit dem glücklicheren Ausgang für die BW Waldhof. Es ist zum kotz.. aber da müssen wir durch. Jetzt ist erst mal 1 Woche Pause und danach geht’s  mit voller Pulle weiter.

 

Übrigens
der Einspruch gegen die Gelbe Karte im Spiel gegen St. Leon wurde vom LRA abgelehnt - Die Begründung erspare ich mir und den Lesern.

 

- Zitat der Woche

Neue persönliche Bestleistung von Angelina Sauer

U14

KV SK Ubstadt – KV Eberbach     1531 – 1130
Fabio Adams 420, Angelina Sauer 410, Lars Böckle 326, Ann-Kathrin Bauer 375.

 

Und noch eine persönliche Bestleistung – Angelina Sauer mit 410 Holz – war zusammen mit Fabio Adams der 420 Holz im Startpaar beisteuerte der Garant zum hohen Heimsieg gegen die Gäste aus dem Neckartal. Mit 8:2 Punkten ist man damit weiter an der Tabellenspitze der U14 G2 Jugendliga.

Nichts für schwache Nerven

VKC Eppelheim II - SK Ubstadt I    5572 – 5579
Steffen Rest 958, Tobias Manz 893, Jan Keller 931, Marco Sauer (Stippi) 911, Tobias Ebelle 918, Andreas Eppinger 968.

 

Zwei big Points entführten unsere Jungs am Samstag aus der Classic Arena in Eppelheim. Gegen die zweite Mannschaft des amtierenden Deutschen Meisters VKC Eppelheim entwickelte sich von Beginn an ein über 6 Bahnen gespieltes, ausgeglichenes Verbandsligaspiel. Nach der ersten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil sichern. 6 Holz Vorsprung für die blau-weißen versprachen viel Spannung und Nervenkitzel für die zweiten 80 Minuten. So sollte es dann auch kommen. Die Eppelheimer mit R.Loy (934), L.Erni (928) und A.Wüst (934) sehr ausgeglichen in ihren Leistungen forderten alles von den drei Kraichgauern ab. Während Tobias Ebelle (918) und Marco Sauer(Stippi) (911) Holz an ihre Gegenspieler abgeben mussten zeigte Andreas Eppinger mit 968 Holz ein Superspiel und hielt seine Mannschaft im Rennen. Ein Wechselbad zwischen Sieg und Niederlage bis zu den letzten beiden Kugeln bei denen die Gastgeber noch einmal die Chance hatten beim Spiel auf die Vollen das Spiel zu entscheiden. Es reichte nicht mehr – 7 Holz Sieg und 2 Punkte im Gepäck für den Heimweg ins Kegelcenter.

SK Ubstadt II – SG KSC 81/VFL/NT Hockenheim II     5348 – 4953

Marco Lindig 852, Martin Eppinger 893, Jörg Böckle 953, Martin Rest 876, Marco Sauer 901, Thomas Keller 873.

 

Gegen die schwachen Gäste von der SG Hockenheim war das Spiel eine ziemlich einseitige Begegnung wobei die Weichen spätestens nach den 953 Holz durch Jörg Böckle im Mittelpaar auf Sieg gestellt waren. Im Schlussdrittel gab es dann keine Gegenwehr der Gäste mehr und Marco und Thomas konnten das Spiel ohne Druck sicher über die Runden bringen.

 

SK Ubstadt III – SK Hambrücken I      2586 – 2516
Gerd Gabriel 417, Karl-Heinz Böser 426, Stefan Rothschmitt 401, Jonas Keller 485, Marco Dutzi 437. Kai Latzko 420.

Nach 32 Jahren half ein neuer A-Jugend Heim-Vereinsrekord von Jonas Keller (485 Holz) dazu die Erste aus Hambrücken zu besiegen. In einem durchwegs spannenden Spiel setzte sich die blau-weißen am Ende noch recht klar mit einer 70 Holz Differenz durch. Wie eingangs erwähnt war Jonas Keller mit seinem Rekordergebnis der „Man of the Match“
 

 

TSV Meckesheim III – SK Ubstadt IV     1434 – 1648

Karl-Heinz Schneider 433, Tom Glasstetter 370, Thomas Bertsch 418, Germano Adams 427.

 

Mit einem deutlichen Sieg und zwei Punkten im Gepäck durfte unsere Vierte die Heimreise aus Meckesheim antreten. Gute Einzelergebnisse unserer SKler waren der Garant für den deutlichen Erfolg.

U18

KV SK Ubstadt – KV Hemsbach     1607 - 1303

Sebastian Etzbach 389, Sina Meschke 361, Jonas Keller 456, Theresia Galovic 401.

 

Leider konnten die Gäste aus Hemsbach nur mit drei Spielern antreten. So war das Spiel von Anfang an entschieden. Auf Ubstadter Seite war Jonas Keller mit 456 Holz der beste, die Taagesbestleistung spielte auf Hemsbacher Seite Ricardo Kraus mit 476 Holz.

 

Nachtrag:

U18

KV Eppelheim – KV SK Ubstadt     1708 – 1554
Sebastian Etzbach 390, Sina Meschke 346, Jonas Keller 418, Enrique Adams 400.

 

Ergebnisse vom zweiten Spieltag – Qualifikation zur Landesmeisterschaft Senioren A –  in Ettlingen.

KV SK Ubstadt – 2747 Holz

457, Gerd Gabriel 443, Thomas Bertsch 438, Marco Lindig 428, Martin Rest 484, Thomas Keller 497.

Stefan Rothschmitt

Erneut mit 9 Holz verloren

DKC SK Ubstadt I – DKC 88 St. Leon I     2643 - 2652

Chantal Zorn 431, Yvonne Sauer 478, Melanie Rest 401, Bettina Eppinger 441, Nina Raileanu 460, Sanja Mesinger 432.

 

Nach der unglücklichen Vorspiel Niederlage mit 9 Holz in St. Leon gabs leider auch im Rückspiel eine durchaus vermeidbare 9 Holz Heimniederlage. Die Gäste begannen das Spiel mit einem Paukenschlag durch Carmen Körner die 499 Holz auf die Bahnen zelebrierte. Zum Glück konnte Yvonne Sauer mit 478 Holz dagegen halten sodass es bei einem Rückstand von 24 Holz blieb. Die Gäste mussten im Mittelpaar wechseln und mussten sich mit einem 374 Holz Ergebnis zufrieden geben. Das wäre die Gelegenheit gewesen da Spiel auf Seiten der blau-weißen zu drehen. Da man das nicht schaffte stand das Spiel weiter auf des Messers Schneide. 5 Holz Rückstand und wie in St. Leon musste jetzt auch im Kegelcenter das Schlusspsaar das Spiel entscheiden. Die Führung wechselte bis zu den letzten Kugeln ständig. Die entscheidenden Neuner vielen jedoch wieder bei den Gästespielerinnen die mit den letzten Würfen dann auch für die knappe Niederlage unserer Frauen entscheidend waren.

 

DKC SK Ubstadt II – HKO Karlsruhe I     2378 – 2532

Cindy Laier 330, Mirjana Beck 401, Heike Kröner 388, Gertrud Sauer 436, Ria Fe Stadtmüller 443, Katharina Böckle 380.

 

Ihren ersten Sieg in dieser Verbandsrunde konnten die HKO Frauen gegen unsere Zweite, die unter der 2400er Marke blieben, feiern. Ein wenig Licht auf Ubstadter Seite waren die Ergebnisse von Ria Fe Stadtmüller (443), Gertrud Sauer 436, und Mirjana Beck (401).

Zwei Tausender als Grundlage für Heimsieg

SK Ubstadt I – SG Ladenburg…. I      5745 – 5650
Steffen Rest 1048, Martin Eppinger/Tobias Manz 933, Marco Sauer (Stippi) 1053, Jan Keller 888, Tobias Ebelle 865, Andreas Eppinger 960.

 

Unsere Erste empfing im Kegelcenter den Mitaufsteiger von der SG Ladenburg… Das Spiel sollte auf keinen Fall verloren werden da man dringend Verbandsliga Punkte sammeln wollte. Das traf jedoch auch für den Gegner zu und so konnte man ein hochklassiges und spannendes Spiel erwarten. Für die Hausherren begann das Spiel nicht so optimal. Auswechslung nach 50 Wurf – Tobias Manz für Martin Eppinger (186) – Rückstand eingefahren. Jetzt aber Gas geben und den Rückstand aufholen. Das war gegen die gut spielenden Gästespieler nicht so leicht und so mussten Steffen und Tobias alles geben. Tobias mit 745 und vor allem Steffen der 1048 Holz auf die Bahnen zauberte gelang es eine 67 Holz Führung für ihre Mannschaft herauszuspielen. 964/950 vom Gegner waren auch nicht von schlechten Eltern. Auch das Spiel im Mittelpaar war hart umkämpft. Die SG lies einfach nicht locker und hatte mit Tobias Ewald mit 999 Holz und Daniel Emmerich mit 945 Holz zwei weitere Raketen im Einsatz. Aber die blau-weißen hatten auch noch einen Raketenzerstörer in ihren Reihen. Mit 1053 Holz spielte Sauer Marco (Stippi) die Tagesbestleistung und hielt zusammen mit Jan Keller (888) die Gastgeber im Spiel. Würden die 64 Holz Vorsprung im Schlusspaar reichen? Sie reichten obwohl Ebelle Tobias Probleme hatte sein Spiel zu finden (865), sein Gegner passte sich mit 875 Holz an und so konnte Andreas Eppinger mit seinen 960 Holz gegen seinen Gegner (917) Holz gutmachen und den Sieg sicherstellen. Zwei wichtige Punkte blieben in einem Super Spiel beider Mannschaften im Kegelcenter.

SKC Hugsweier II – SK Ubstadt II     5303 – 5197

Marco Lindig 836, Marco Dutzi/Thomas Keller 827, Martin Rest 899, Erhard Stritzke 897, Marco Sauer 872, Jörg Böckle 893.

 

Nach der Niederlage in der Vorrunde gabs auch in Hugsweier leider nichts Zählbares. Die Schwäche im Startpaar bei den Hausherren konnte man nicht nutzen und im weiteren Spielverlauf spielten die  Hugsweierer ihre Heimstärke aus und ließen die badischen Gäste nicht mehr ins Spiel kommen.

 

SSC Karlsruhe I – SK Ubstadt III     2505 – 2478
Gerd Gabriel 395, Kai Latzko 416, Karl-Heinz Böser 425, Stefan Rothschmitt 427, Jürgen Assmann 401, Jonas Keller 414.

 

Auch unsere Dritte musste bei ihrem Auswärtsspiel bei der SSC Karlsruhe leider die Segel streichen und mit einer 27 Holz Niederlage die Heimreise antreten. Leider blieb der eine oder andere der blauweißen unter seinem Können so dass das Spiel gegen einen nicht übermächtigen Gegner letztlich verloren ging.

 

KSC Weiher III – SK Ubstadt IV     1651 – 1557

Karl-Heinz Schneider 386, Marcel Falkenstein 368, Tom Glasstetter 407, Thomas Bertsch 396.

 

Mit nur einem Ergebnis über der 400 er Marke war in Weiher nichts zu erben.

2 Punkte im Weihnachtsrucksack

BW Sandhausen I - DKC SK Ubstadt I     2358 – 2532

Chantal Zorn 421, Nadine Kaiser 373, Yvonne Sauer 413, Melanie Rest 421, Nina Raileanu 468, Sanja Mesinger 436.

 

Das letzte Verbandsliga Spiel im alten Jahr konnten unsere Frauen in Sandhausen ohne große Probleme gewinnen. Selbst die schwachen 373 Holz im Startpaar konnten die Sandhäuser nicht für sich nutzen da sie selbst ein 360 er Ergebnis zu verkraften hatten. Durch die 421 Holz von Chantal Zorn standen 23 Holz Vorsprung an der Tafel, hätte mehr sein können. Dank 421/413 von Melanie Rest bzw. Yvonne Sauer konnten im Mittelpaar nochmal 47 Holz drauf gepackt werden. Im Schlusspaar waren die blau-weißen ihren Gegnerinnen dann aber klar überlegen und brachten mit der Tagesbestleistung von Nina Raileanu mit 468 Holz und 436 Holz von Sanja Mesinger das Spiel sicher in trockene Tücher. Mit zwei Punkten im Nikolaussack konnte man die danach die Heimreise nach Ubstadt antreten.

DKC ATB Heddesheim I – DKC SK Ubstadt II     2597 – 2427
Heike Kröner 383, Katharina Böckle 380, Anja Heinicke 393, Gertrud Sauer 406, Ria Fe Stadtmüller 424, Bettina Eppinger 441.

 

Gegen die heimstarken Frauen von Heddesheim gab es die erwartete Auswärtsniederlage die bereits nach dem Startpaar nicht mehr zu vermeiden war. Im Spiel waren die Heddesheimerinnen vor allem im Räumen den blau-weißen haushoch überlegen. Mit 887/679 brachten sie 208 Holz mehr auf die Bahnen als ihre Gegnerinnen. Bei den SKlerinnen konnten lediglich Ria Fe Stadtmüller mit 424 und Bettina Eppinger mit 441, auch im Räumen, Mithalten.

Lehrstunde in Waldhof

SG Vollkugel/13er Waldhof I – SK Ubstadt I      5743 - 5515

Jörg Böckle 871, Martin Eppinger 877, Jan Keller 983, Steffen Rest 902, Andreas Eppinger 935, Marco Sauer (Stippi) 947.

 

Obwohl Jan Keller mit seinen herausragenden 983 Holz im ersten Spielabschnitt glänzte hatte man gegen den derzeitigen Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten nicht die Spur einer Chance. Zwei 870 er Ergebnisse kannst du gegen einen so starken Gegner nicht verkraften. Auch im zweiten Spielabschnitt gelang es nicht den Rückstand gegen die Hausherren zu verkürzen. Zumindest konnte man einigermaßen mithalten am klaren Sieg des Tabellenführers änderte sich nichts mehr.

 

SK Ubstadt II – SKC 89 St. Leon I     5484 – 5445

Tobias Ebelle 947, Tobias Manz 911, Martin Rest 962, Erhard Stritzke 880, Marco Lindig 947, Marco Sauer 837.

 

Zwei wichtige Punkte blieben am Samstagnachmittag beim Spiel unserer Zweien Mannschaft im Kegelcenter. Die Gäste aus St. Leon gingen dabei im Startpaar durch eine starke Leistung durch Claus Heger (970) in Führung. Schlimmeres konnte Tobias Ebelle der mit 947 Holz dagegenhielt verhindern. So blieb es bei einem Rückstand von 39 Holz. Im Mittelpaar kippte das Spiel zu Gunsten der blau-weißen. Martin Rest erwischte einen Schokoladentag und zeigte mit 962 wo es lang geht. Zusammen mit Erhard Stritzke (880) schafften sie es den Rückstand in einen 72 Holz Vorsprung umzuwandeln. Zum Glück behielt Marco Lindig im Schlusspaar die Nerven und zeigte sich mit 947 Holz auch von seiner Schokoseite. Mit seinen 837 Holz trug auch unser Sportwart noch ein wenig zum Sieg bei.

SK Ubstadt III – TSV Spessart I     2574 – 2559

Gerd Gabriel 453, Kai Latzko 408, Thomas Bertsch 404, Karl-Heinz Böser 439, Stefan Rothschmitt 421, Thomas Keller 449.

 

Ein spannendes Spiel lieferte sich unsere DRITTE gegen den TSV Spessart wobei der entscheidende Vorsprung im Mittelpaar erspielt wurde. Die Gäste wehrten sich aber bis zum Schluss mussten aber mit 15 Holz am Ende die Punkte im Kegelcenter lassen. Gerd Gabriel im Startpaar mit 453 Holz, Karl-Heinz Böser mit seinen 439 Holz im Mittelpaar und vor allem Thomas Keller der mit seinen 449 Holz im Schlussdrittel die Nerven behielt, waren die Garanten für den Sieg.

Der Glühwein schmeckte trotz Niederlage

Frauen verlieren Nachholspiel

 

DKC 88 St. Leon I - DKC SK Ubstadt I     2600 – 2591

Chantal Zorn 407, Yvonne Sauer 432, Melanie Rest 412, Nadine Kaiser 409, Nina Raileanu 491, Sanja Mesinger 440.

 

Das Nachholspiel unserer ersten Frauenmannschaft ging gegen die DKC 88 St. Leon leider knapp verloren. Das Spiel begann mit Vorteilen für die blau-weißen, letztlich konnte aber die Schwäche bei den Gastgeberinnen nicht resolut ausgenutzt werden zumal Beate Keilbach mit 454 Holz glänzte. 12 Holz Vorsprung war die magere Ausbeute trotz 373 Holz vom Gegner. Leider fand auch unser Mittelpaar mit 412/409 nicht den richtigen Draht zu den St. Leoner Plattenbahnen. So musste man 41 Holz an ihre Gegenspielerinnen abgeben und das Schlusspaar mit 29 Holz miesen auf die Bahnen schicken. Aber wir haben ja mit Nina und Sanja ein starkes Schlusspaar. Doch das hatte auch der Gegner und so entwickelte sich ein spannendes und auf hohem Niveau stehendes Schlussdrittel. Nach den ersten 50 Wurf war aus dem Rückstand ein 12 Holz Vorsprung geworden. Schade daß der Schiri mit einer zweifelhaften Gelben Karte ins Spielgeschehen eingriff. Mit den letzten Kugeln war das Glück auf Seiten der Gastgeberinnen. Das Spiel ging mit 9 Holz verloren. Mit 491 Holz verfehlte Nina trotz der Gelben Karte nur knapp die 500 er Marke. Der Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt schmeckte trotzdem.

U10 und U14 Herbstmeister

Jugend U18
KV Neulußheim – KV SK Ubstadt     1779 – 1609

Theresia Galovic 393, Sina Meschke 337, Enrique Adams 456, Jonas Keller 423.

 

Gegen die starke Neulußheimer U18 Mannschaft hatte die blau-weißen keine Chance. Riesen Rückstand bereits nach dem Startpaar. Im Schlusspaar konnten Enrique und Jonas mit den Gastgebern wohl mithalten zu einer Resultats Verbesserung reichte es jedoch nicht. Super die Leistung von Enrique Adams der mit 456 Holz seine persönliche Bestleistung egalisierte.

 

Jugend U14
KV SK Ubstadt – HKO Pforzheim     1515 – 1222

Angelina Sauer 366, Fabio Adams 417, Lars Böckle 337, Ann-Kathrin Bauer 395

 

Keine Mühe hatte unsere U14 um ihr Heimspiel gegen die HKO Pforzheim mit 293 Holz Vorsprung  zu gewinnen. Bester Spieler war Fabio Adams mit 417 Holz.  Mit diesem Sieg sicherte sich unserer U14 die Herbstmeisterschaft.

 

Jugend U 10
KV Plankstadt – KV SK Ubstadt    1891 - 1964

Luca Marco Sauer 526, Pia Böckle 459, Niclas Schränkler 574, Laura Beck 405

 

Mit einer tollen Leistung meisterte unsere U10 die schwere Hürde in Plankstadt. Die Weichen zum Sieg wurden im Startpaar gestellt wo eine Schwäche der Plankstadter rigoros ausgenutzt wurde und ein 130 Holz Vorsprung herausgespielt wurde. Gegen das starke Plankstadter Schlusspaar behielten unsere beiden die Nerven und vor allem Niclas Schränkler trug mit herausragenden 574 Holz dazu bei den Vorsprung zu verteidigen. Gratulation auch unserer U10 zur Herbstmeisterschaft.

U10 in Käfertal

Jugend U 10
TV Käfertal – KV SK Ubstadt    1554 - 1606

Luca Marco Sauer 437, Pia Böckle 318, Niclas Schränkler 455, Laura Beck 396

 

Für die kleinsten vom Verein waren die Bahnen in Käfertal nicht einfach zu bespielen. Die 500 er Marke wurde von keinem der Spieler erreicht, mit 455 Holz kam Niclas Schränkler noch am nächsten ran. Das Spiel wurde gewonnen und die zwei Punkte aus Käfertal mitgenommen, das ist das was letztlich zählt.

In Meckesheim chancenlos

DKC Meckesheim I – DKC SK Ubstadt I     2677 – 2505

Chantal Zorn 428, Yvonne Sauer 444, Melanie Rest 400, Nadine Kaiser /Bettina Eppinger 359, Nina Raileanu 429, Sanja Mesinger 448.

 

Die beiden letzten Spiele in Meckesheim konnte man trotz mäßigen Leistungen gegen die Gastgeberinnen gewinnen. So fuhr man auch voller Zuversicht nach Meckesheim obwohl man wusste dass die Hausherrinnen zurzeit eine scharfe Klinge schlagen. Im Startpaar entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für Meckesheim. Durch die 444 Holz von Yvonne hielt sich der Rückstand mit 11 Holz in Grenzen. Das war es dann aber auch. Die Chancen hier etwas Zählbares mitzunehmen schwanden im Mittelpaar auf null. Auch ein Spielerwechsel brachte nicht den erhofften Gegenwind. Die Meckesheimer zogen uneinholbar davon und ließen auch im Schlusspaar nichts mehr anbrennen. Selbst Sanja Mesinger musste sich mit guten 448 Holz, ihrer Gegnerin Ursula Sawusch (458) noch geschlagen geben. Mit 2677 Holz waren die Kurpfälzer an diesem Tag einfach um Klassen besser was man im Ubstadter Lager auch anerkennen musste.

Alt Heidelberg II – DKC SK Ubstadt II     2535 – 2519
Bettina Eppinger 423, Heike Kröner 366, Gertrud Sauer 402, Katharina Böckle 440, Anja Heinicke 488, Ria Fe Stadtmüller 400.

 

Trotz einer neuen persönlichen Bestleistung von Anja Heinicke mit sagenhaften 488 Holz reichte es für unsere zweite Frauenmannschaft nicht um die Punkte aus Heidelberg mitzunehmen. Hierzu fehlten am Ende 17 Holz. Leider handelte man sich im Startpaar einen zu großen Rückstand ein dem man im Laufe des Spiels nicht mehr egalisieren konnte. So reichten die 440 Holz von Katharina Böckle und vor allem das Super Ergebnis von Anja Heinicke nicht mehr aus um das Spiel noch zu drehen. Schade, da wäre mehr drin gewesen.

Viel Schatten in Kronau

SKC 46 Kronau I - SK Ubstadt I      5509 – 5354
Jörg Böckle 900, Martin Eppinger /Marco Dutzi 806, Jan Keller 896, Marco Sauer (Stippi) 902, Andreas Eppinger 876, Steffen Rest 974.

 

Eine desolate Leistung zeigte unsere erste Mannschaft bei ihrem Gastspiel auf den neuen Plattenbahnen in Kronau. Nach ihrem glanzvollen Auftritt vom letzten Samstag in Heddesheim lief in Kronau überhaupt nichts zusammen. Hätten nicht die Kronauer mit Johann Blum (833) auch einen Schwachpunkt in ihrer Mannschaft gehabt hätte man schon nach dem Startpaar nach Hause fahren können. Jörg Böckle schaffte noch die 900. Sein Mitspieler Martin Eppinger wurde nach 100 Wurf (396) ausgewechselt, der eingewechselte Marco Dutzi konnte mit seinen 410 Holz das glanzlose Niveau auch nicht ändern. Der KO kam dann in Form von Jens Bös der die Kronauer Mannschaft mit seinem neuen Bahnrekord von 1014 Holz klar in Führung brachte. Da halfen auch die 974 Holz von Rest Steffen, dem besten Ubstadter an diesem Tag, nur noch zur Resultats Verbesserung. Mund abputzen und beim nächsten Spiel besser machen.

 

SK Ubstadt II – SKC Fortuna Karlsruhe I     5310 – 5271

Marco Lindig 884, Marco Dutzi 826, Martin Rest 902, Erhard Stritzke 919, Tobias Manz 869, Marco Sauer 910.

 

Eine spannende Angelegenheit war das Spiel unserer zweiten Mannschaft gegen Fortuna Karlsruhe. Bis zum Mittelpaar sah es nach einem klaren Sieg aus. Die Gäste fuhren aber im Schlusspaar noch zwei Geschütze aus und das Spiel wurde zum Leidwesen der blau-weißen doch nochmal spannend. Während Tobias Manz mit 869 Holz unter seinem Leistungsvermögen blieb behielt Marco Sauer mit 910 Holz die Nerven. Es reichte zum Sieg und zu zwei weihnachtlichen Punkten im Kegelcenter.

 

SK Ubstadt III – SKC Viktoria Jöhlingen I     2608 – 2624

Gerd Gabriel 461, Kai Latzko 441, Jonas Keller 424, Karl-Heinz Böser 429, Jürgen Assmann 429, Thomas Keller 424

 

Was war denn das. Nach dem tollen Spiel im Startpaar von Gerd Gabriel mit 461 Holz und Kai Latzko mit 441 und zwischenzeitlich 130 Holz Vorsprung für unsere Dritte war das Spiel eigentlich nur noch Formsache. Da zündeten die Gäste aus Jöhlingen, das hatten wir doch am Samstag bei der Zweiten schon mal, zwei Granaten im Schlusspaar. Mit 497 und 458 Holz drehten die tatsächlich noch das Spiel und entführten die Punkte nach Jöhlingen. Mit 429/424 konnte unser Schlusspaar leider nichts gegen die wie entfesselt aufspielenden „Viktorianer“ ausrichten.

Zweite Frauenmannschaft punktet

DKC SK Ubstadt II – DKC 81 Hockenheim II     2472 – 2446
Bettina Eppinger 470, Katharina Böckle 377, Anja Heinicke 424,. Gertrud Sauer 376, Ria Fe Stadtmüller 398, Nadine Kaiser 427.

 

Im Duell der beiden zweiten Mannschaften von Ubstadt und Hockenheim behielten unsere Frauen mit 26 Holz die Oberhand. Garant für den Sieg war Bettina Eppinger die im Startpaar mit 470 Holz für die Tagebestleistung und zusammen mit Katharina Böckle für einen 38 Holz Vorsprung sorgte. Leider mussten im Mittelpaar einige Holz wieder an Gäste abgegeben werden. Anja verlor trotz 424 Holz das Duell gegen die Hockenheimerinnen Andrea Schmitt die mit 447 Holz die Beste auf der Gäste Seite war. Auf 17 Holz war der Vorsprung für unser Schlusspaar geschmolzen. Das Spiel blieb spannend wobei es keiner Mannschaft gelang sich entscheidend abzusetzen. Nach 50 Wurf im Schlusspaar leuchtete erstmals eine mit 1 Minus Rote Zahl an der Tafel auf. So mussten die letzten 50 Wurf entscheiden. Nach den Vollen Minus 2, saprimend sollte das Spiel wieder mit den letzten Kugeln verloren werden. Im letzten Räumen zeigten die Gäste Nerven und die blau-weißen konnten sich letztendlich mit einem 26 Holz Vorsprung durchsetzen.

Wahnsinnsspiel

SG Ladenburg…I - SK Ubstadt I      5559 – 5568
Steffen Rest 981, Jörg Böckle 912, Jan Keller 929, Tobias Ebelle 907, Marco Sauer (Stippi) 993, Tobias Manz/Andreas Eppinger 846.

 

Was für ein Wahnsinnspiel im Sportzentrum Heddesheim. Gegen die SG die sich aus den ehemaligen Spielern aus Ladenburg, Käfertal, Dossenheim und Weinheim zusammensetzt kamen die zahlreichen Zuschauer voll auf ihre Kosten. Das Spiel das über 6 Bahnen ausgetragen wurde lebte von gutem Kegelsport und einer Spannung die sich bis zur Letzten Kugel hielt. In der ersten Spielhälfte schafften es die SKler mit guten Leistungen einen 31 Holz Vorsprung herauszuspielen. Überragend dabei Rest Steffen mit 981 Holz. Im zweien Spielabschnitt war das Spiel 10 Kugeln vor Schluss für die blau-weißen fast nicht  mehr zu gewinnen. Zu diesem Zeitpunkt lag man mit ca. 40 Holz hinten und die SG sah wie der sichere Sieger aus. Doch die Gastgeber hatten die Rechnung ohne den unbeugsamen Kampfeswillen der Ubstadter gemacht. Natürlich gehört auch eine Portion Glück mit dazu im richtigen Zeitpunkt die Neuner purzeln zu lassen. Aber Glück hat auf die Dauer nur der Tüchtige. Nachdem bereits im Start Rest Steffen auf seinen ersten beiden Bahnen 212 Holz räumte und mit 981 Holz die SK ler im Spiel hielt, schaffte es auch Marco (Stippi) bei seinen letzten beiden Durchgängen 205 Holz zu räumen. Mit Unterstützung von Ebelle Tobias und Andreas Eppinger die mit ihren letzten Kugeln nochmals prächtig räumten und mit dem letzten Wurf von Stippi, der Tagesbestleistung von 993 Holz und einem 272 Holz Durchgang auf seiner letzten Bahn kannte der Jubel im Ubstadter Lager keine Grenzen mehr. Man hatte es tatsächlich geschafft das Spiel mit den letzten 10 Kugeln noch zu drehen. Unsere Anerkennung gilt auch den Gastgebern die mit 5559 Holz zu diesem Wahnsinns Spiel beitrugen.

U10 hatte keine Probleme gegen Plankstadt II

Jugend U10

KV SK Ubstadt – KV Plankstadt II     1888 – 1393
Luca Marco Sauer 500, Pia Böckle 435, Maximilian Laier/ Louis Schränkler 387, Niclas Schränkler 566.
 

Keine Probleme hatten unsere Jüngsten um gegen Plankstadt II die Oberhand zu behalten. Niclas Schränkler verfehlte mit 566 Holz dabei mit nur einem Holz seinen eigenen Vereinsrekord.

Spannendes Spiel im Kegelcenter

DKC SK Ubstadt I – SG Fid./ESG Karlsruhe     2665 – 2562
Chantal Zorn 435, Yvonne Sauer 459, Melanie Rest 426, Nadine Kaiser 408, Nina Raileanu 465, Sanja Mesinger 472
 

103 Holz Differenz sprechen eigentlich eine deutliche Sprache. Aber das Spiel hatte viel Spannung und guten Kegelsport zu bieten. Nach dem 49 Holz Vorsprung im Startpaar, Yvonne 459/Chantal 435 Holz verpasste man es im Mittelpaar den Sack zuzumachen. Nach einem schwachen Start steigerte sich Melanie noch auf 426 Holz während Nadine mit 408 Holz unter ihrem Können blieb. So hielt sich der Vorsprung für das Schlusspaar in Grenzen. Ganze 3 Holz Vorsprung waren es nach den ersten Vollen im Schlusspaar die mit einer 43 Holz. Führung in die Bahnen gegangen waren. Im Räumen konnten die blau-weisen aber wieder zulegen und schafften es tatsächlich noch 1 Holz gut zu machen. Jetzt waren es 44 Holz Vorsprung. Aber jetzt brannte nichts mehr an Nina mit 232 und Sanja mit 248 Holz sorgten mit ihrem zweiten Durchgang für klare Verhältnisse. Nina spielte 465 Holz und Sanja Mesinger sorgte mit 472 Holz für die Tagesbestleistung.

DKC SK Ubstadt II – DSKC Kronau I      2543 – 2545

Bettina Eppinger 459, Katharina Böckle 427, Mirjana Beck 382, Gertrud Sauer 438, Ria Fe Stadtmüller 439, Anja Heinicke 398.

 

Erst mit dem letzten Fehlwurf stand der Sieger in einem spannenden Landesliga Spiel fest. Mit einem zwei Holz Vorsprung entführten die Frauen von Kronau die zwei Punkte aus dem Kegelcenter. Dabei zeigte unsere zweite ihr bestes Spiel in der laufenden Verbandsrunde. Die Tagesbestleistung schnappte sich Bettina Eppinger mit 459 Holz.

Starke Leistung unserer Ersten

SK Ubstadt I – SKC Adler Neckargmünd I     5737 – 5243
Steffen Rest/Marco Dutzi  996, Martin Eppinger 959, Marco Sauer (Stippi) 1025, Jan Keller 888, Andreas Eppinger 933, Tobias Ebelle/Jörg Böckle 936

 

Spannend war es nicht am Samstagnachmittag im Kegelcenter. Das lag einerseits am starken Auftritt unserer ersten Mannschaft aber auch am Gegner der verletzungsbedingt im Mittelpaar einen Spieler verlor und da ohne Ersatz angetreten schon frühzeitig auf der Verliererstraße war. Verletzungsanfällig zeigten sich auch die Ubstadter Spieler und so musste man schon im Startpaar Steffen Rest gegen Marco Dutzi auswechseln. Der spielte bärenstark weiter und am Schluss fehlten lediglich 4 Holz zu einem Tausender. Martin Eppinger steuerte 959 Holz bei und trotzdem reichte es, da der Gegner im Startpaar kräftig mithielt (957/979), nur zu einem 19 Holz Vorsprung. Dann das Verletzungsmalheur der Gäste im Mittelpaar und ein mit 1025 Holz begeisternd aufspielender Marco Sauer (Stippi), Spiel entschieden. Nach 100 Wurf im Schlusspaar erneut eine verletzungsbedingte Auswechslung bei den blau-weisen, Tobias Ebelle (479) raus – Jörg Böckle rein. Auch Jörg passte sich den guten Leistungen der SKler an spielte 457 Holz und zusammen mit Andreas Eppinger der 933 Holz beisteuerte ein Super Mannschaftsergebnis von 5737 Holz.

 

SG Fidelio/ESG Karlsruhe II - SK Ubstadt II       5255 – 5443
Martin Rest 884, Jörg Böckle 914,  Erhard Stritzke 936, Marco Lindig 904, Marco Sauer 898, Tobias Manz  907

 

Mit einer guten, geschlossenen Mannschaftsleistung nahm unsere ZWEITE leichter als Erwartet die Hürde bei der SG Karlsruhe. Bei dem über 6 Bahnen ausgetragenen Spiel war man bereits im ersten Spielabschnitt in Führung gegangen. Im zweiten Spielabschnitt entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel in deren Verlauf sich aber die SKler überlegen zeigten und den Sieg mit 188 Holz Differenz sicherten. Erhard Stritzke zeigte mit 936 Holz seine aufsteigende Form und war damit auch der Tagesbeste.

 

SG BG Östringen/RW Ubstadt I – SK Ubstadt III     2621 – 2540
Gerd Gabriel 432, Kai Latzko 446, Karl-Heinz Böser 404, Jonas Keller 428, Scott Bennett 406, Jürgen Assmann 424
 

Auch in Östringen zeigte unsere DRITTE ein gutes Spiel das letztlich aber nicht von einem Erfolg gekrönt wurde. Die heimstarke SG war vor allem in die Vollen den blau-weißen überlegen und hatte mit 459/455 die besseren Einzelergebnisse auf ihrer Seite. Da konnte nur Kai Latzko mit 446 Holz entgegenhalten.

 

SSC Karlsruhe II - SK Ubstadt IV      1661 – 1561
Tom Glasstetter 399, Marcel Falkenstein 357, Thomas Bertsch 418, Karl-Heinz Schneider 387

 

Bei der SSC Karlsruhe gab es leider eine recht klare Niederlage für unsere Vierte. Lediglich Thomas Bertsch konnte mit 418 Holz die 400er Marke überspielen.

Nina Raileanu mit 484 Holz Garant für Auswärtssieg

DKC Go7 Spaichingen I – DKC SK Ubstadt I     2489 – 2519
Chantal Zorn 434, Yvonne Sauer 402, Melanie Rest 394, Nadine Kaiser 406, Nina Raileanu 484, Sanja Mesinger 399

Die weite Fahrt auf die Südwestalb nach Spaichingen (Region Schwarzwald-Baar-Heuberg) endete für unsere Frauen mit einem hart erkämpften Auswärtssieg. Dass die Trauben auf den Spaichinger Bahnen hoch hängen musste bereits unser Startpaar in Erfahrung bringen. Chantal schaffte es trotzdem mit 434 Holz ein ansprechendes Ergebnis zu spielen. Bei Yvonne blieb das Zählwerk trotz Bemühens bei 402 Holz stehen. Da die Hausherrinnen mit 369/400 auch nicht gerade berauschend spielten war man mit 67 Kegel vorne. Ähnliches Bild bei den Mittelpaaren, die Trauben blieben oben aber die Kegel vielen bei den Hausherrinnen etwas besser. Mit 394 – 413 und 406 – 430 schmolz der Vorsprung auf 24 Holz zusammen. Nun kam der Auftritt von Nina Raileanu, mit einem 272 Holz Durchgang auf ihrer ersten Bahn erschoss sie die Spaichinger fast im Alleingang und zeigte dass man auf den Bahnen auch gute Ergebnisse spielen kann. 93 Gute vor der letzten Bahn sollten eigentlich zum Sieg reichen – oder? Die Spaichinger gaben sich noch nicht geschlagen und konterten auf ihren  Schlussbahnen. Aber der Vorsprung reichte wenn am Ende auch nur noch eine 30 Kegel Differenz auf der Tafel stand. Auswärtssieg – Auswärtssieg.

SG Königsbach I – DKC SK Ubstadt II     2459 – 2306
Mirjana Beck 382, Katharina Böckle 421, Gertrud Sauer 378, Heike Kröner 344, Anja Heinicke 425, Ria Fe Stadtmüller 356.

Unsere zweite Frauenmannschaft stand in Königsbach auf verlorenem Posten und verlor mit 153 Holz. Gegen die Königsbacher Frauen konnten lediglich Katharina mit 421 und Anja mit 425 mithalten.

 

Satz mit X…………….

FH Eppelheim I – SK Ubstadt I     5556 – 5436
Marco Sauer (Stippi) 1000, Martin Eppinger 908, Jan Keller 859, Andreas Eppinger 906, Jörg Böckle/Tobias Ebelle 878, Steffen Rest 885.

Trotz einem 1000 er durch „Stippi“ im Startpaar kam unsere erste Mannschaft bei FH Eppelheim unter die Räder. Der Rest der Truppe kämpfte mehr mit den Plattenbahnen in Eppelheim als mit dem Gegner. Dabei fing alles vielversprechend für die blau-weißen an obwohl es bei Jan Keller von Anfang an nicht besonders lief. Saustark präsentierten sich dafür Stippi und Martin Eppinger mit ihren ersten 100 Würfen. Während Stippi das Niveau halten konnte ging die Leistungskurve bei Martin immer weiternach unten. Das nutzten die Eppelheimer und gingen nach der ersten Spielhälfte folglich in Führung. Im zweiten Spielabschnitt waren die Hausherren unserem Team trotz zweier Auswechslungen überlegen und brachten das Spiel sicher nach Hause. Der Eppelheimer Bernhard Mahler glänzte dabei mit 993 Holz.

 

SK Ubstadt II – GK Reilingen I      5452 – 5425
Tobias Ebelle 939, Tobias Manz 919, Martin Rest 889, Erhard Stritzke 905, Marco Lindig 899, Marco Sauer 901

Nichts für schwache Nerven war das Spiel unserer Zweiten gegen den GK Reilingen. Mit einem fenomenalen Endspurt sorgte unser Schlusspaar mit den letzten 100 Wurf noch für einen fast nicht mehr möglich geglaubten Sieg. Von Beginn an entwickelte sich im Kegelcenter ein für Bezirksliga Verhältnisse auf hohem Niveau stehendes Spiel. Trotz 939 (Ebelle Tobias) und 919 (Manz Tobias), der Gegner hielt mit 930/963 dagegen,  konnte man im Startpaar einen 35 Holz Rückstand nicht vermeiden. Eine Schwäche im Reilinger Mittelpaar nutzen die blau-weißen und verkürzten den Rückstand auf 14 Holz. Das Spiel musste mal wieder im Schlusspaar entschieden werden. Dabei erwischten die Reilinger den besseren Start und bauten ihren Vorsprung bei den ersten 100 Wurf weiter aus. Die Hausherren hinkten erstmal hinterher besannen sich dann aber doch noch auf ihr Können. Wie eingangs erwähnt gelang es mit den zweiten 100 Wurf tatsächlich noch das Spiel zu drehen und einen viel umjubelten Heimsieg einzufahren.

 

SG 77/A9 Altlußheim II – SK Ubstadt III     2626 – 2610
Gerd Gabriel 441, Kai Latzko 445, Karl-Heinz Böser 425, Jonas Keller 411, Marco Dutzi 461, Jürgen Assmann 427

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel verlor unsere Dritte etwas unglücklich ihr Auswärtsspiel in Altlußheim. Gegen das starke Altllußheimer Schlusspaar konnte wohl Marco Dutzi mit 461 gegenhalten, das reichte aber leider nicht um die Punkte mitzunehmen.

 

SK Ubstadt IV – SK Walldorf III     1683 – 1738
Thomas Bertsch 425, Germano Adams/Karl-Heinz Schneider 402, Stefan Rothschmitt 435, Thomas Keller 421.

Mit zwei Super Ergebnissen von 467 und 458 sicherte Walldorfs Schlusspaar ihrer Mannschaft den Sieg.

U18

KV SK Ubstadt – KV Nußloch         1695 - 1238

Enrique Adams 454, Theresia Galovic 406, Sina Meschke 368, Jonas Keller 467.

Leider mussten die Gäste aus Nußloch nur mit drei Spielern antreten sodass die Spannung im Spiel natürlich fehlte. Nicht desto trotz zeigte unsere U18 ein sehr gutes Spiel. Im ersten Spielabschnitt  setzte sich Enrique zusammen mit Theresia gegen ihre Gegenspieler durch und sorgten für einen Vorsprung. Dabei erzielte Enrique mit 454 Holz eine persönliche Bestleistung. Wie bereits erwähnt traten die Gäste nur mit drei Spielern an weshalb das Spiel bereits vorzeitig entschieden war. Das störte den sich zur Zeit in blendender Form befindlichen Jonas Keller nicht daran mit 467 Holz noch die Tagesbestleitung zu spielen.

Qualifikation zur LM 2020 Senioren A

1. Spieltag in Waldhof

Lindig Marco 437,  Gabriel Gerd 431, Böser Karl-Heinz 430, Keller Thomas 455, Rest Martin 411, Assmann Jürgen 430 = 2594 Holz

 

Trotz guter Einzelergebnisse liegt man nach dem ersten Spieltag von 13 gestarteten Mannschaften nur auf dem 9. Platz. Bester Spieler auf Seiten der blau-weißen war Keller Thomas mit 455 Holz. Die „älteren“ Herren erwiesen sich als erstaunlich stark und zauberten Super Ergebnisse auf die Waldhöfer Bahnen. Den ersten Platz belegte der KV Ettlingen mit 2874 Holz !! In den nächsten zwei Spieltagen muss man sich also nochmal steigern wenn man die nächste Runde erreichen will.

 

Beide Frauenmannschaften gewinnen ihre Heimspiele

DKC SK Ubstadt I – DSKC FA Leimen II      2706 - 2573

Chantal Zorn 435, Yvonne Sauer 473,  Melanie Rest 411, Nadine Kaiser 441, Nina Raileanu 512, Sanja Mesinger 434.

 

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel gewann die Erste Frauenmannschaft ihr Verbandsligaspiel gegen die zweite Mannschaft der DSKC FA Leimen. Im Startpaar setzte Yvonne Sauer mit 473 Holz das erste Highlight im Spiel und brachte zusammen mit Chantal Zorn, die 435 Holz beisteuerte, ihre Mannschaft mit 56 Holz in Führung. Im Mittelpaar hatte Melanie Rest (411) nicht ihren besten Tag lieferte sich aber ein ausgeglichenes Spiel gegen ihre Gegnerin. Schwerer hatte es Nadine Kaiser (441) die immer wieder die Neuner ihrer Leimener Gegenspielerin kontern musste. 11 Holz konnten die beiden auf das Haben Konto verbuchen. Die Entscheidung über den Sieg musste bei einer 67 Holz Führung im Schlusspaar fallen. Hier lieferten sich Nina Raileanu mit Jasmin Nattrodt von Leimen einen bestechenden Zweikampf den Nina mit ihrem zweiten Durchgang mit einer 275er Bahn und überragenden 512 Holz zu ihren Gunsten gegen Jasmin (484) entschied. Da auch Sanja Mesinger mit 434/396 gegen ihre Gegnerin punktete gab es am Schluss noch einen deutlichen Sieg.

DKC SK Ubstadt II – SKC Fortuna Karlsruhe I         2529 – 2367
Heike Kröner 392, Bettina Eppinger 451, Katharina Böckle 443, Gertrud Sauer 436,  Ria Fe Stadtmüller 414, Anja Heinicke 393.

Endlich zeigte auch mal unsere zweite Frauenmannschaft eine ansprechende Leistung die auch gleich mit einem Heimsieg gegen die SKC Fortuna Karlsruhe belohnt wurde. Nach dem klaren Vorsprung nach dem Startpaar ließ man sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und gewann am Ende recht deutlich mit einem 162 Holz Vorsprung.

Zwei wichtige Verbandsligapunkte

SK Ubstadt I – SG Hockenheim I     5644 - 5579

Jörg Böckle 933, Martin Eppinger 977, Jan Keller 933, Marco Sauer (Stippi) 917, Steffen Rest 950, Andreas Eppinger 934.

 

Mit der Tagesbestleistung von 977 Holz schafften es Martin Eppinger zusammen mit Jörg Böckle (933) gegen die Hockenheimer Gäste einen 56 Holz Vorsprung herauszuspielen. Im weiteren Verlauf des Spiels konnte dann keine Mannschaft am Spielstand mehr drehen. Zu ausgeglichen waren die Leistungen im Mittel und Schlusspaar. Ganze 4 Holz packte unser Mittelpaar auf den Vorsprung drauf. Damit 60 Holz Vorsprung für unser Schlusspaar die dann auch erfolgreich verteidigt wurden. Letztlich gab es einen  hart erkämpften Heimerfolg und zwei wichtige Verbandsligapunkte blieben im Kegelcenter.

 

HKO Karlsruhe 2 - SK Ubstadt II     5369 - 5249

Marco Lindig 861, Tobias Ebelle 934, Erhard Stritzke/Marco Dutzi 837, 887, Martin Rest 895, Marco Sauer 883, Tobias Manz 839.

 

Auch am vergangenen Wochende konnte unsere Zweite nicht gewinnen. Bei der zweiten Mannschaft der HKO Karlsruhe gab es eine klare Niederlage. Nach dem Startpaar, Tobias Ebelle 934 Holz, sah es gar nicht so schlecht aus die Führung hielt aber nicht lange. Im Mittel und Schlusspaar waren die HKO Spieler einfach besser als Ihre Gegner obwohl Martin Rest mit 895 und Marco Sauer mit883 ansprechende Leistungen brachten.

 

SK Ubstadt III – TSV Meckesheim II       2616 - 2433

Gerd Gabriel 434, Kai Latzko 445, Jonas Keller 473, Thomas Bertsch 411, Karl-Heinz Böser 440, Jürgen Assmann 413.

 

Sowohl bei Ubstadt wie auch bei den Gästen aus Meckesheim gab es am Sonntagvormittag sehr gute Einzelergebnisse zu bestaunen. Dabei profitierte unsere Dritte vom Verletzungspech des Gegners im Startpaar wodurch das Spiel bereits vorzeitig zu Gunsten der blau-weißen entschieden wurde. Jonas Keller glänzte auch dieses Mal wieder und war mit 473 Holz Tagesbester.

SKC Viktoria Jöhlingen II - SK Ubstadt IV 1439 - 1645
Karl-Heinz Schneider 406, Tom Glasstetter 385, Stefan Rothschmitt 440, Scott Bennett 414.
Unsere Vierte konnte mit durchwegs guten Einzelergebnissen zwei Punkte aus Jöhlingen mitnehmen. Stefan Rothschmitt mit 440 Holz war dabei der Tagesbeste.

Jugend U10 – Neue Heim-Vereinsrekorde

KV SK Ubstadt – KV Hemsbach      1884 - 1778

Luca Marco Sauer 504, Laura Beck 458, Pia Böckle 355, Niclas Schränkler 567.

Auch in ihrem zweien Spiel blieb unsere U10 auf Erfolgskurs. Gegen Hemsbach hatte man überraschend keine Mühe um das Spiel mit einem 106 Holz Vorsprung zu gewinnen. Die Mannschaft spielte mit 1884 Holz und Niclas Schränkler mit 567 Holz neue Vereinsrekorde.

Hauptsache gewonnen

DKC SK Ubstadt I – SG RW/BF Hemsbach II      2549 - 2475

Chantal Zorn 430, Svenja Schmid 399, Melanie Rest 432, Nadine Kaiser 423, Yvonne Sauer 444, Sanja Mesinger 421.

In einem ziemlich niveaulosen Spiel konnten unsere Frauen zwei Punkte im heimischen Kegelcenter behalten.  Gegen die stärker eingeschätzten Gäste aus Hemsbach konnte man bereits im Startpaar die Weichen auf Sieg stellen. Auch im Mittelpaar hatten die Gäste den blau-weißen nicht viel entgegen zu setzen und gerieten mit 99 Holz in Rückstand. Erst im Schlusspaar wurde das Spiel etwas besser, als Yvonne Sauer mit 444 Holz und die Hemsbacherin Shirley Brechtel mit 463 Holz doch noch Verbandsliga taugliche Ergebnisse spielten. Obwohl einige Holz verlorenen wurden hielt der Vorsprung und die Punkte blieben im Kegelcenter. Mit 799/707 Holz wurde das Spiel im Abräumen gewonnen.

DKC SK Ubstadt II – Germania Lampertheim I         2410 – 2564
Katharina Böckle 399, Mirjana Beck/Bettina Eppinger 424, Gertrud Sauer 395, Heike Kröner 377, Ria Fe Stadtmüller 409, Anja Heinicke 406.

Die Frauen von Germania Lampertheim liesen im Kegelcenter nichts anbrennen und gewannen letztlich überlegen das Spiel. Lediglich im Mittelpaar konnten unsere Spielerinnen 4 Holz gegen ihre Gegnerinnen gutmachen. Die übrigen Mannschaftsteile, besonders unser Schlusspaar war dem stark spielenden Gästeschlusspaar aber weit unterlegen.

Steffen Rest mit 1026 Holz Tagesbester

SK Ubstadt I – FH Plankstadt II     5698 - 5782

Jörg Böckle 927, Martin Eppinger 929, Jan Keller 932, Marco Sauer (Stippi) 933, Steffen Rest 1026, Andreas Eppinger 951.

Mit FH Plankstadt stellte sich nach Waldhof der zweite Meisterschaftsfavorit der Verbandsliga im Kegelcenter vor. Bei den Gastgebern war klar dass man nur mit einer Leistungssteigerung gegen die Gäste eine Chance haben würde. Leider wurden die Erwartungen bereits im Startpaar gedämpft. 929/927 Holz sind gute Ergebnisse gegen die 996/933 der Gäste aber zu wenig um das Spiel erfolgreich zu beginnen und einen Rückstand zu vermeiden. Mit 73 Holz auf der Minus Seite musste unser Mittelpaar auf die Bahnen. Auch Marco und Jan gelang es nicht ihre Gegner in den Griff zu bekommen mit 932/933 gegenüber 994/894 musste man weitere 25 Holz abgeben. Bis dahin wurde bei Ubstadt gut gespielt aber die großen Ergebnisse leider nicht erreicht. Die hatten mit 996 und 994 die Gäste aus Plankstadt vorgelegt. Geht noch was im Schlusspaar? Leider nein – so sehr sich Steffen und Andreas auch bemühten die Frei Holz Schlussspieler hatten immer die passende Antwort. Obwohl Rest Steffen sich auf die Tagebestleitung von 1026 steigerte und Andreas Eppinger 951 Holz spielte gegen die 980/983 der Gästespieler reichte es nur zur Resultatverbesserung.

 

SG GW/VK Neulußheim I - SK Ubstadt II     5227 - 5158

Erhard Stritzke 887, Tobias Ebelle 889, Marco Lindig 854, Martin Rest 809, Marco Sauer 858, Tobias Mans 861.

Leider war der kleine Ausflug nach Neulußheim erfolglos. Beide Mannschaften spielten unter ihrem eigentlichen Können und so reichte den Gastherren am Ende 5227 Holz um mit 69 Holz das Spiel zu gewinnen. Die Führung durch das Startpaar wurde im Mittelpaar verschenkt. Auch im Schlusspaar waren wir nicht in der Lage dem Spiel noch eine Wende zu geben.

 

SG Ettlingen III - SK Ubstadt III       2811 - 2775

Gerd Gabriel 472, Karl-Heinz Böser 460, Jonas Keller 497, Thomas Bertsch 454, Stefan Rothschmitt 425, Jürgen Assmann 467.

Was für Ergebnisse – neuer Auswärts Mannschaftsvereinsrekord durch unsere Dritte über 100 Wurf – neuer Auswärts Einzelvereinsrekord durch Jonas Keller über 100 Wurf und weitere Spitzenergebnisse reichten in Ettlingen nicht zum Sieg da die Hausherren mit 2811 Holz noch einen draufsetzten. Ein Spiel das eigentlich keinen Verlierer verdient hatte und bei dem die blau-weißen lange Zeit ihre Führung durch das Startpaar erfolgreich verteidigen konnten. Erst im Schlusspaar musste man sich der SG Ettlingen geschlagen geben da Uwe Winkler einen Zuckertag erwischte und mit 510 Holz die 497 Holz von Jonas Keller noch überspielte.

 

SK Ubstadt IV – GK Reilingen II      1626 - 1769

Karl-Heinz Schneider 435, Germano Adams/Kai Latzko 393, Scott Bennett 432, Marcel Falkenstein 366.

Otto Kurz, der Senior aus Reilingen, hat unsere Vierte mit 494 Holz fast im Alleingang besiegt. Gegen die starken Reilinger konnte Karl-Heinz Schneider mit 435 und Scott Bennett mit 432 wohl etwas mithalten das reichte aber nicht um zu punkten.

 

Baden Cup 2019

Gleich 5 Starter vom KV SK Ubstadt waren beim Baden Cup 2019 im Einsatz. Hier die Ergebnisse:

U10/m - Sauer Marco Luca 531 (Volle)
U14/w -Bauer Ann-Kathrin 404
U14/m - Böckle Lars 371

U18/m - Keller Jonas 418
U21/m - Keller Jan 439

 

Fortuna Lampertheim I - DKC SK Ubstadt II        2474 – 2405
Bettina Eppinger 391, Katharina Böckle 434, Mirjana Beck 379, Gertrud Sauer 399, Ria Fe Stadtmüller 385, Sanja Mesinger 417.

Die erste Saisonniederlage kassierte die zweite Frauenmannschaft in Lampertheim obwohl die Hausherrinnen nicht ihren besten Tag hatten Den 21 Holz Vorsprung im Startpaar bauten die Lampertheimerinnen im Mittelpaar weiter aus und trotz einer Auswechslung im Schlusspaar behielten sie mit 2474 Holz die Oberhand und siegten mit 69 Holz. Zwei Ergebnisse über 400 waren auf Ubstadter Seite zu wenig. Katharina Böckle mit 433 Holz war dabei die Beste bei den blau-weißen.

 

Jugend U18

KV Hemsbach – KV SK Ubstadt      1740 - 1637

Jonas Keller 409, Sebastian Etzbach 388, Enrique Adams 433, Theresia Galovic 407.

Gegen die „saustarken“ Hemsbacher standen unsere U18 Spieler trotz gutem Spiel auf verlorenem Posten. Lediglich Enrique konnte mit seinen 433 Holz mit den Hausherren mithalten.

Jugend U14

KV SK Ubstadt – KV Nussloch      1577 - 1410

Ashley Laier 381, Lars Böckle 399, Fabio Adams 400, Ann-Kathrin Bauer 397

Nach anfänglichem Rückstand schaffte unsere U14 ihren nächsten Sieg und hat die damit Tabellenführung in ihrer Gruppe übernommen. Mit einer guten und ausgeglichenen Mannschaftsleistung war der Erfolg am Ende ungefährdet. Herzlichen Glückwunsch an unsere Jugendlichen, so könnt ihr weitermachen.

Wichtiger Auswärtssieg unserer Frauen

SG GH/GW Pfaffengrund I – DKC SK Ubstadt I      2529 - 2594

Chantal Zorn 406, Yvonne Sauer 447, Nadine Kaiser 419, Melanie Rest 427, Nina Raileanu 483, Sanja Mesinger 412.

Mit zwei wichtigen Punkten im Gepäck konnte unsere Erste Frauenmannschaft die Heimreise aus Pfaffengrund antreten. In einem spanenden Spiel viel die Entscheidung erst im Schlusspaar. Gegen den besten Mannschaftsteil der Hausherrinnen  konnten sich die blau-weißen dank der Tagesbestleistung von unserer rumänischen Nationalspielern Nina Raileanu, das Zählwerk blieb bei super 483 Holz stehen, am Ende mit einem 65 Holz Vorsprung durchsetzen.  Den Grundstein zum späteren Erfolg legte Yvonne Sauer im Startpaar die mit ihren 447 Holz für einen 37 Holz Vorsprung sorgte. Auch im Mittelpaar war man ein Tick besser als die Frauen von Pfaffengrund, 427/419 zu 403/418 ergaben nochmal 25 Holz Gute. Wie bereits erwähnt warteten aber zwei starke Spielrinnen der Hausherrinnen auf unser Schlusspaar. Mit 438/454 spielten die auch gute Ergebnisse kamen aber an die 483 Holz von Nina nicht heran.

SG DKC/RW Neulußheim II - DKC SK Ubstadt II        2423 – 2411
Katharina Böckle 413, Mirjana Beck 437, Gertrud Sauer 403, Elena Penalver Garcia 351, Ria Fe Stadtmüller 426, Anja Heinicke 382.

Trotz einer neuen persönlichen Bestleistung durch Mirjana mit hervorragenden 437 Holz und einer Anfangsführung konnte man das Spiel in Neulußheim nicht gewinnen. Die schwachen 351 Holz von Helena waren dabei nicht mal spielentscheidend da die Hausherrinnen mit 315 Holz dagegenhielten. Im letzten Spieldrittel kippte das Spiel zugunsten der Neulußheimer die mit 448/435 doch einige Holz mehr spielten als ihre Gegnerinnen.

Nächste Heimniederlage unserer Zweiten

SK Ubstadt II – SG Ettlingen II     5396 - 5543

Steffen Rest 1018, Marco Dutzi 853, Marco Lindig 923, Marco Sauer 860, Thomas Keller 882, Martin Rest 860

Trotz einen Klasse Leistung von Steffen Rest, der Leihgabe von der Ersten, der 1018 Holz auf die Bahnen zauberte kam man gegen die starken Gäste aus Ettlingen um eine weitere Heimniederlage nicht herum. Die 1018 im Startpaar konterten die Gäste mit 1012 durch Ihren besten Spieler Antonoudis mit 1012. Nach gutem Start ging bei Marco Dutzi im zweiten Spielabschnitt nicht mehr viel und so musste man wieder mal einem Rückstand hinterherlaufen. Im Mittelpaar konnte Marco wohl, trotz bescheidenem Spiel, 40 Holz gegen seinen Gegenspieler gutmachen aber mit Siegmund Kull hatten die Gäste noch mal einen sehr starken Spieler auf den Bahnen. Marco Lindig wehrte sich nach Kräften zog aber am Ende mit 923 zu 978 den Kürzeren.  Den Vorsprung verteidigten die Gäste im Schlusspaar souverän und nahmen die Punkte mit nach Ettlingen

 

SK Ubstadt III – VFR GW Ittersbach I      2588 - 2539

Stefan Rothschmitt 391, Karl-Heinz Böser 440, Erhard Stritzke 480, Jonas Keller 420, Tobias Mans 445, Jürgen Assmann 412.

Zunächst konnte unsere Dritte im Startpaar, trotz 440 Holz von Karl-Heinz Böser, einen Rückstand nicht vermeiden. Ein bärenstarker Erhard Stritzke drehte mit der Tagesbestleistung von 480 Holz zusammen mit Jonas Keller dann aber das Spiel. Gegen das starke Gästeschlusspaar brannte dann nichts mehr an da Tobias und Jürgen gut mithielten. Die zwei Punkte blieben im Kegelcenter.

 

Olympia Nußloch III – SK Ubstadt IV      1533 - 1562

Thomas Bertsch 406, Germano Adams 386, Kai Latzko 382, Scott Bennett 388

Unsere Vierte punktete bei ihrem Auswärtsspiel in Nußloch wobei aber lediglich Thomas Bertsch mit 406 Holz die 400er Marke überspielen konnte.

Frauen gewinnen in Neureut

HKO Young Stars Karlsruhe I - DKC SK Ubstadt II       2007 - 2190

Mirjana Beck 396, Katharina Böckle 369, Bettina Eppinger 379, Cindy Laier 316, Heinicke Anja 357, Gertrud Sauer 373.

Seit langer Zeit war mal wieder eine Mannschaft vom SK Ubstadt in der Badnerland Halle in Neureut zu Gast. Auf den „gewöhnungsbedürftigen“ Bahnen musste unsere zweite Frauenmannschaft gegen die HKO Young Stars Karlsruhe I antreten. Im Startpaar wurden bereits die Weichen zum Sieg gestellt. Unser Neuling Mirjana Beck zeigte keinerlei Respekt vor der Bahnanlage und spielte mit 396 Holz ein Super Ergebnis. Mit den restlichen Einzelergebnissen passte man sich dann der Bahn und dem Gegner an. Mit einem ungefährdeten Sieg konnte man die Heimreise nach Ubstadt antreten.

Zweite verliert ihr Heimspiel

SK Ubstadt II – SKC Hugsweier II     5366 - 5423

Lindig Marco 914, Eppinger Martin 921, Stritzke Erhard 888, Sauer Marco 858, Keller Thomas 881, Rest Martin 904.

Mit Hugsweier stellte sich eine spielstarke Mannschaft im Kegelcenter vor. Trotz zweier 900er im Startpaar konnten die Gäste mithalten und den Rückstand in Grenzen halten. Die Schwachstelle im Mittelpaar konnte von den blau-weißen nicht spielentscheidend genutzt werden zumal die Gäste aus dem Schwarzwald mit Eduard Schopf im Schlusspaar einen überraschenden Trumpf aus den Ärmeln schüttelten. Der Eduard spielte mit 992 Holz eine persönliche Bestleistung und brachte unser Schlusspaar fast zur Verzweiflung. Alle Versuche Paroli zu bieten blieben erfolglos. Die Rot-Schwarzen hatten am Schluss 57 Holz mehr gespielt und nahmen die Punkte mit nach Hause.

SK Ubstadt III – SSC Karlsruhe I    2496 – 2454

Gabriel Gerd 384, Bertsch Thomas 392, Rothschmitt Stefan 407, Keller Jonas 392, Dutzi Marco 498, Assmann Jürgen 423,

Mit Glück und dank einer herausragenden Leistung von Marco Dutzi (498 Holz) im Schlusspaar gewann unsere Dritte ihr Heimspiel gegen die SSC Karlsruhe. Mit Abstrichen wusste nur noch Jürgen Assmann mit 423 Holz zu gefallen. Der Rest der Mannschaft muss üben wenn man in dieser Liga noch mehr Spiele gewinnen will.

 

SK Ubstadt IV – KSC Weiher III     1675 - 1590

Latzko Kai 435, Adams Germano 406, Böser Karl-Heinz 439, Glasstetter Tom 395

Mit einer guten Leistung konnte unsere Vierte das Lokalderby gegen den KSC Weiher III gewinnen. Kai Latzko mit 435 und Karl-Heinz Böser mit 439 Holz waren die Besten.

Erste Verbandsligapunkte

SK Ubstadt I – VKC Eppelheim II     5669 - 5504

Rest Steffen 977, Eppinger Martin 956, Keller Jan 885, Sauer Marco (Stippi) 994, Böckle Jörg 918, Eppinger Andreas 942.

Mit einer Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen schaffte unsere Erste den erhofften Heimsieg gegen die zweite vom amtierenden Deutschen Meister VKC Eppelheim. In einer von Anfang an spannenden Begegnung hielten die Gäste lange Zeit im Spiel mit und forderten die blau-weißen zu konzentriertem Spiel. Rest Steffen mit 977 und Martin Eppinger, der durch eine schwächere letzte Bahn noch den anvisierten Tausender mit 956 Holz verspielte, brachten die Hausherren mit 62 Holz in Führung. Im Mittelpaar hatte Jan Keller ein paar Probleme und blieb mit 885 Holz unter der 900er Marke. Zum Glück präsentierte sich „Stippi“ bärenstark und konnte gegen den starken Eppelheimer Andreas Wüst mit 994 zu 970 punkten. 9 Holz waren zwar weg aber mit einem 53 Holz Vorsprung konnte man das Schlusspaar auf die Bahnen schicken und die Spannung zunächst im Spiel halten. Das änderte sich nachdem die Gäste im Schlusspaar Schwächen zeigten und einen ihrer Schlussspieler auswechseln mussten. Die Hausherren nutzen das und zogen Holz um Holz den Eppelheimern davon. Mit 942 Holz durch Andreas Eppinger und 918 Holz von Jörg Böckle gabs am Ende noch einen deutlichen Sieg.

Zweite verliert in Hockenheim

SG Hockenheim II – SK Ubstadt II      5218 - 4991

Lindig Marco 833, Dutzi Marco 822, Beier Sven 819,  Sauer Marco 849, Keller Thomas 838, Rest Martin 830.

Das war wohl nichts. Den Auftritt unserer zweiten in Hockenheim sollte man schnell vergessen und sich auf die neuen Aufgaben vorbereiten. Die Hockenheimer SG war in allen Belangen unseren Spielern überlegen und gewannen deutlich und verdient das Spiel.

 

SK Hambrücken I - SK Ubstadt III     2446 – 2519

Gabriel Gerd 401, Böser Karl-Heinz 459, Rothschmitt Stefan 431, Keller Jonas 429, Bennett Scott 394, Assmann Jürgen 405,

Gegen die an sonst starken Hambrücker Hausherren gewann unsere Dritte mit drei starken Ergebnissen durch Karl-Heinz Böser, der 459 Holz auf die Prinz Carl Bahnen zauberte, Stefan Rothschmitt mit 431 und Jonas Keller mit 429 Holz. Da auch der restliche Mannschaftsteil an oder über die 400er Marke spielte gabs einen überraschenden Auswärtssieg.

 

SK Ubstadt IV – TSV Meckesheim III     1680 - 1318

Falkenstein Marcel 403, Adams Germano 425, Latzko Kai 446, Glasstetter Tom 406

Starke Leistung unserer Vierten. Keine Chance hatten die Gäste aus Meckesheim bei ihrem sonntäglichen Gastspiel im Kegelcenter. Kai Latzko mit 446 war Tagesbester gefolgt von Germano Adams mit 425.

 

DKC SK Ubstadt II – Germania Karlsruhe II       2359 - 2313

Mirjana Beck 399, Katharina Böckle 376, Bettina Eppinger 446, Gertrud Sauer 388, Heinicke Anja 367, Ria Fe Stadtmüller 383.

Den dritten Sieg im dritten Spiel gabs für unsere zweite Frauenmannschaft. Ein bisschen haben auch die Gäste aus Karlsruhe mitgeholfen die im Mittelpaar mit einem schwachen Ergebnis den entscheidenden Rückstand kassierten. Für Licht im sonst doch bescheidenen Auftritt sorgte bei den SKlerinnen Mirjana Beck mit 399 Holz und Bettina Eppinger mit 446 Holz.

Starke Waldhöfer Frauen

DKC SK Ubstadt I – BW Waldhof I     2621 -2675

Chantal Zorn 421, Yvonne Sauer 436, Melanie Rest 440, Nadine Kaiser 426, Nina Raileanu 467, Sanja Mesinger 431.

Auch das zweite Heimspiel unserer Frauen im heimischen Kegelcenter wurde leider verloren. Wieder musste man einem Rückstand durch einen schwachen Auftritt im Startpaar hinterherlaufen. 45 Holz waren es die im Mittelpaar aufgeholt werden sollten. Doch daraus wurde leider nichts, 440 Holz von Melanie waren o.k., trotzdem zogen die Gäste mit einer 83 Holz Führung ins Schlussdrittel. Zuviel für unser Schlusspaar die nur noch den Rückstand verkürzen konnten. Dabei zeigte Nina Raileanu wieder mit 467 Holz ihr Können. Es bedarf schon einer Leistungssteigerung wenn man in den nächsten Spielen in der Verbandsliga wieder siegen will.

 

Jugend U14

KV Eberbach – KV SK Ubstadt      1432 - 1519

Ann-Kathrin Bauer 435, Angelina sauer 356, Ashley Laier 343, Lars Böckle 395.

Die lange Reise nach Eberbach war für unsere U14 von Erfolg gekrönt. Ann-Kathrin Bauer sorgte im Startpaar bereits für eine  Vorentscheidung – 435 Holz zauberte sie auf die Eberbacher Bahnen. Angelina und Ashley hielten mit ihren Gegenspielern mit und Lars Böckle setzte mit 395 Holz im Schlusspsaar noch einen drauf und brachte den Auswärtssieg in trockene Tücher.

Verbandsliga Mannschaften patzten

SK Ubstadt I – SG Vollkugel/13er Waldhof I     5503 - 5829

Rest Steffen 921, Böckle Jörg/Eppinger Martin 909, Jan Keller 936, Sauer Marco (Stippi) 943, Ebelle Tobias 887, Eppinger Andreas 907.

Der Start in die Verbandsliga war für unsere Erste leider ein Reinfall. Gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Waldhof stand man von Anfang an auf der Verliererstraße. Die Gäste waren den blau-weißen in allen Mannschaftsteilen überlegen und gewannen am Ende auch in dieser Höhe verdient das Spiel. Bei Ubstadt konnten lediglich Jan Keller mit 936 Holz und Sauer Marco (Stippi) mit 943 Holz den Gästen etwas Paroli bieten.

 

SKC 89 St. Leon I – SK Ubstadt II     5206- 5228

Bertsch Thomas/Scott Bennett 780, Sauer Marco 864, Stritzke Erhard 860, Rest Martin 885, Keller Thomas 922, Manz Tobias 917.

Unser Schlusspaar  Thomas Keller mit 922 und Tobias Manz mit 917 Holz drehten das Spiel in St. Leon nach einem fast aussichtslosten Rückstand mit den letzten Kugeln noch zu Gunsten der blau-weißen. 22 Holz mehr reichten am Schluss für zwei wichtige Auswärtspunkte.

 

TSV Spessart I – SK Ubstadt III    2355 – 2327

Gabriel Gerd 413, Rothschmitt Stefan 399, Lackus Sven/Falkenstein Marcel 345, Keller Jonas 380, Böser Karl.-Heinz 380, Assmann Jürgen 410.

Eine verletzungsbedingte Auswechslung verhinderten in Spessart vermutlich den möglichen Auswärtssieg. Die Ergebnisse auf beiden Seiten waren nicht gerade berauschend und so reichten 2355 Holz für die Gastgeber zum Sieg.

 

DKC SK Ubstadt I – BW Sandhausen I       2610 – 2647

Chantal Zorn 435, Yvonne Sauer 427, Melanie Rest 458, Nadine Kaiser 434, Nina Raileanu 468, Sanja Mesinger 388.

Auch unsere Frauen starten mit einer unnötigen Heimniederlage in die neue Verbandsrunde. Gegen die BW Frauen aus Sandhausen lief es von Anfang an nicht wie gewünscht. Gegen das schwache Gäste Startpaar versäumte man es einen stattlichen Vorsprung herauszuholen. 33 Holz waren zu wenig zumal man auch im Mittelpaar trotz einem super Einstand von Melanie Rest mit 458 Holz wieder Holz abgab. So musste das Spiel im Schlusspaar entschieden werden wo Sandhausen wie man weiß gut besetzt ist. Unser Neuzugang Nina Raileanu steigerte sich nach einer schwächeren Startbahn noch auf 468 Holz. Sanja hatte aber einen rabenschwarzen Tag, fand nie zu ihrem Spiel und musste am Ende mit 388 Holz die Bahnen verlassen. Im letzten Räumen drehten die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten.

 

DKC SK Ubstadt II – DKC ATB Heddesheim I      2473 - 2459

Ria Fe Stadtmüller 435, Katharina Böckle 473, Bettina Eppinger 452, Julia Simianer/Mirjana Beck 353, Gertrud Sauer 400, Heike Körner 360.

Im Vorspiel empfing unsere zweite Frauenmannschaft die ATB Heddesheim. Drei herausragenden Ergebnisse reichten den blau-weißen um das Spiel letztlich zu gewinnen. Katharina Böckle glänzte mit 473 und Bettina Eppinger trugen mit 452 sowie Ria Fe Stadtmüller mit 435 Holz ebenfalls wesentlich zum Erfolg bei.